Bitte wÀhlen Sie Region und Sprache

close

Deutschland/Österreich/Schweiz

International

Asien

Nordamerika

Erstes klimapositives Betonfertigteilwerk in Soltau eröffnet – mit Schalungen von RATEC

Ende April ging es in und außerhalb unserer Branche durch die Medien: die Firma B-ton eröffnet die erste Fabrik fĂŒr klimapositiven Beton in Soltau, Niedersachsen.

07.05.2024

in Projekte

Viele Jahre an Forschung und hohe Investitionen haben möglich gemacht, woran die Branche seit langem gemeinschaftlich arbeitet: Beton mit weniger Emissionen oder CO2-neutral herzustellen, und so die Klimabilanz des Bauens mit Betonfertigteilen signifikant zu verbessern. Beton ist fĂŒr fast acht Prozent der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich, hauptsĂ€chlich verursacht durch die Emissionen und den Energieverbrauch bei der Zement- und Klinkerherstellung. In Soltau gelingt die klimapositive Herstellung des Beton durch ein besonderes Mischverfahren, bei dem die CO2-Emissionen bis 80 % reduziert werden können. Durch Zugabe kohlenstoffsenkender Materialien wird das Betongemisch dann zum klimapositiven Beton, der mehr CO2 absorbiert als fĂŒr seine Herstellung verbraucht wird.

Wir freuen uns, an diesem Meilenstein als Schalungslieferant zumindest ein wenig beteiligt gewesen zu sein.

RATEC lieferte zum Start der Anlage das Schalungssystem MST (Modularer SchalungstrĂ€ger), welches eine manuelle Konfiguration ermöglicht und FlexibilitĂ€t in Bezug auf LĂ€nge und Höhe bietet. Teil dieser Ausstattung waren ebenfalls die bewĂ€hrten Standard Pro Magnetboxen, die als Basis fĂŒr das MST-System dienen, sowie Aufsatz- und Eckwinkel fĂŒr das Schalen von Fenster- und TĂŒraussparungen.

Des Weiteren entwickelten die Schalungsspezialisten eine federgelagerte feste Randschalung in zwei verschiedenen Höhen, welche fĂŒr Elemente mit WandstĂ€rken von 100 bis 600 mm verwendet werden kann. Die niedrigere Randschalung verfĂŒgt ĂŒber eine robuste Stahlfront und ist mit Aufbauten von 100 – 300 mm Höhe verwendbar. Bei der höheren Variante der Randschalung, geeignet ab einer WandstĂ€rke von 275 mm, wurde eine innovative Lösung erarbeitet, welche den Austausch der Schalhaut ermöglicht. Diese ist sowohl mit Löchern fĂŒr die Befestigung von Schalholz als auch mit SchlĂŒssellochhalterungen fĂŒr Stahlfronten ausgestattet. Mittels Aufbauten kann die Schalung bis zu 600 mm Höhe bzw. WandstĂ€rke abdecken.

Dank dieser vielseitigen Konfiguration ist eine flexible Fertigung verschiedener WandstÀrken gewÀhrleistet, wobei die Schalungsausstattung bei Bedarf problemlos ergÀnzt oder erweitert werden kann.

AusfĂŒhrliche Berichte zum Werk und der Eröffnung folgen noch in den kommenden Monaten in den einschlĂ€gigen Fachmagazinen.

 

Photo credit: AndreasAux, Pixabay


vertical_align_top